Seminar-Nr. 02 / fjs / 891-1

Veranstaltung:

Gendersensible Medienbildung

Zielgruppe:

(Sozial)pädagogische Fachkräfte der Handlungsfelder offene Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung und Hort - Für "fachlich Interessierte"

Kurzbeschreibung:

Mediale, faire Repräsentation ist ein wichtiger Schritt zu mehr Gleichberechtigung. Das bedeutet auch kritisch mit dem Einsatz und der Interpretation von Medien und Medieninhalten zu sein. Dieses Seminar gibt eine Einführung in den theoretischen Hintergrund und übt praktische gendersensible Medienarbeit.

Das Seminar findet in der Zeit von 9.00-16.00 statt und hat einen Umfang von 16 Fortbildungsstunden.

Voraussetzung für die Teilnahme vor Ort ist ein Nachweis entsprechend der 2G-Regel (geimpft oder genesen) sowie das Einhalten der jeweils geltenden Hygienevorschriften. Sollte sich die Infektionslage wieder verschärfen, behalten wir uns vor, das Seminar online anzubieten.

Veranstaltungszeitraum:

9.3.2022 - 10.3.2022

Kosten:

kostenfrei

Veranstalter:

BITS 21

Veranstaltungsort:

BITS 21 im fjs e.V. | Marchlewskistr. 27 | 10243 Berlin |

Beschreibung:

Gute Medienbildung funktioniert vor allem dann, wenn sie auch geschlechtergerecht gedacht wird. Denn Heranwachsende sehen sich in den Medien mit vielen Geschlechterklischees und -normen konfrontiert. Das Seminar befasst sich mit gendersensibler Pädagogik, um diese in die Medienbildung mit Jugendlichen zu übertragen. Dabei soll nicht nur herausgearbeitet werden, welche genderspezifischen Probleme überwunden werden müssen, sondern wie gendergerechte Darstellung und Medienformate gefördert werden kann.

Inhalt / Struktur:

  • Einführung gendersensible Pädagogik
  • Gender und mediale Repräsentation
  • genderspezifische Probleme und Risiken
  • Gendergerechte Darstellungen
  • Gendersensible Medienformate

Anmeldung

(nur für Fachkräfte aus Berlin)
Person
Zur Einrichtung
Weitere Angaben
Sicherheitsfrage
Aktionen
* Pflichtfelder müssen angeben werden.