Fachprofile

Jugendmedienarbeit

Highlights

Fachprofile

Der Arbeitsalltag in Einrichtungen der frühkindlichen Bildung erfordert beständig aktuelles Wissen, methodisches Know-how und technische Fertigkeiten. Es gilt, mit dem jeweiligen Stand von Wissenschaft und Technik Schritt zu halten.

Für eine intensive Profilierung oder berufliche Neuausrichtung, eignet sich die tiefgründige und praxisnahe Auseinandersetzung mit komplexen Themen in berufsbegleitenden Qualifizierungen.

Mehr erfahren

Grundlagen

Vor dem Hintergrund der Förderung gesellschaftlicher Teilhabe ist Medienbildung ein wichtiges Moment souveräner Lebensführung.

Medienpädagogische Arbeit erfordert entsprechend den Transfer pädagogischer Theorie in die berufliche Praxis, Wissen über aktuelle Techniken und deren Verbreitung, populäre Inhalte sowie anwendungsbasierte Kenntnisse von grundlegenden Tools und Programmen.

Mehr erfahren

Vertiefung

Für eine souveräne Lebensführung in einer mediatisierten Gesellschaft sind das Verständnis medialer Zusammenhänge sowie die Selektion und die Beurteilung von Informationen zentrale Voraussetzungen.

Um Heranwachsende in ihrer Entwicklung zu respektvollen Akteuren zu bestärken, braucht es lebensweltnahe medienpädagogische und -künstlerische Aktivitäten, die die Medienkompetenzentwicklung unterstützen.

Mehr erfahren

Spezialisierung

Spezialisierungsangebote unterstützen dabei, „up to date“ zu bleiben und die notwendige Expertise auszuprägen, um medienpädagogische Aktivitäten und Angebote noch attraktiver für junge Menschen zu gestalten.

Fachkräften, die bereits eine umfassende medienpädagogische Ausbildung genossen haben, bietet sich durch Spezialisierungsangebote zudem die Möglichkeit der Auffrischung, Anknüpfung oder des Wiedereinstiegs.

Mehr erfahren