Seminar-Nr. 02 / fjs / 999-7

Veranstaltung:

Online-Fachaustausch: Große Medienprojekte starten oder alltagsorientiert begleiten?

Zielgruppe:

(Sozial)pädagogische Fachkräfte der Handlungsfelder offene Jugendarbeit, Hilfen zur Erziehung, Schulsozialarbeit und Hort sowie soziokulturellen Zentren, freie Referent*innen mit Wohn- und Arbeitsort Berlin

Kurzbeschreibung:

Wem mehr Raum geben – dem großen Medienprojekt oder der alltagsintegrierten Medienbegleitung? Der Fachaustausch beleuchtet diese Frage aus der pädagogischen Praxis. Vielleicht muss keine Entscheidung für oder gegen her. Vielleicht gibt es aber auch Teilnehmende, die ganz klar eine Seite in ihrer medienpädagogischen Arbeit präferieren.

Der Fachaustausch findet in der Zeit von 9.30-13.00 Uhr statt und umfasst 4 Fortbildungsstunden (á 45 min).

Veranstaltungszeitraum:

22.4.2021 - 22.4.2021

Kosten:

kostenfrei

Veranstalter:

BITS 21

Veranstaltungsort:

online

Beschreibung:

Wem mehr Raum geben – dem großen Medienprojekt oder der alltagsintegrierten Medienbegleitung? Der Fachtag beleuchtet diese Frage aus der pädagogischen Praxis. Vielleicht muss keine Entscheidung für oder gegen her. Vielleicht gibt es aber auch Teilnehmende, die ganz klar eine Seite in ihrer medienpädagogischen Arbeit präferieren. Im regen Austausch in Arbeitsgruppen stehen viele Fragen im Raum.

Ist noch die Zeit für große Leuchtturmprojekte, die viel Zeit, Mühe und Ressourcen kosten oder sollte der Fokus auf die Erarbeitung von Handlungskonzepten gelegt werden? Dazu werden Handlungskonzepte als Instrumentarium vorgestellt, um die Zielgruppe als Team gemeinsam zu begleiten und digital zu stärken und ihre Vorteile werden beleuchtet.

Der Fachaustausch lotet ebenso die Potentiale von kreativer Medienarbeit aus. Was ist zeitgemäß und was ist in die eigenen Arbeitsweisen und Abläufe besser integrierbar? Kommt es auf Zeit, Ressourcen oder auch auf mich an – welcher medienpädagogische Typ bin ich und wie arbeite ich? Dabei steht natürlich auch immer wieder die Frage im Raum: Wo hört Begleitung auf und wann wird aus reiner Begleitung ein Projekt?

Was beide Herangehensweisen eint, sind die Ziele: Wir wollen junge Menschen ins Handeln bringen, ihre Kompetenzen stärken und sie nicht alleine lassen.

Inhalt / Struktur:

  • Pragmatismus – Handlungsorientiertheit
  • Handlungskonzepte
  • Das kleine und das große Projekt
  • Austausch über die berufliche Alltagspraxis - Austausch von Erfahrungen
  • Standpunkt finden und vertreten
  • Eigene Arbeit reflektieren
  • Aus Erfahrungen anderer lernen

Anmeldung

(nur für Fachkräfte aus Berlin)
Person
Zur Einrichtung
Weitere Angaben
Sicherheitsfrage
Aktionen
* Pflichtfelder müssen angeben werden.